MPJ jetzt auch im Internet

Der Service für unsere Lesrinnen und Leser wird erweitert. Das Medizinprodukte Journal (MPJ) erhält eine eigene Website. Ab Januar 2008 gibt es Ergännzugen in Verbindung mit Veröffentlichungen im Heft und darüber hinaus auch aktuelle Informationen vor der Ausgabe eines neuen Heftes unter www.medizinprodukte-journal.de.

Die News informieren zum Beispiel schon vorab über aktuelle Geschehnisse um das Medizinprodukt aus Europa, Deutschland und auch anderen Staaten wie Österreich und der Schweiz, auf die wir im folgenden Heft intensiver zurückkommen werden. Damit wollen wir die Zeit zwischen zwei Ausgaben so überbrücken, damit Sie nicht auf die wichtigen Neuigkeiten verzichten müssen. Dort finden Sie auch umfangreichere Zusammenfassungen von Grundsatzbeiträgen, oder zu aktuellen Themen einen thematischen Überblick über die bisherigen Veröffentlichungen im MPJ dazu. So wichtige Beiträge wie die Ausführungen der Geschäftsführer von BVMed und SPECTARIS, Schmitt und Behrens, zum „Masterplan Gesundheitswirtschaft“ stellen wir auch schon einmal im vollen Wortlaut auf unsere Website (wie jetzt), damit Sie Entscheidungsträger wie Politiker darauf aufmerksam machen können. Auch das Neueste zum „Neuen Europäischen Chemikalienrecht (REACH)“ finden Sie dort.

Die veröffentlichten Beiträge werden noch informativer, da gegebenenfalls im Internet noch zum Teil umfangreiche Zusatzinformationen gegeben werden; dazu gehören auch Bezugsdokumente wie amtliche Veröffentlichungen oder Übersichten. Im Archiv haben Sie zu jeder Zeit einen Überblick über die Fundstellen der bisherigen Artikel des MPJ des laufenden Jahres und der Jahre zuvor. Zu den größeren Beiträgen und Berichten geben Abstracts schon Hinweise, ob sie die Informationen geben, die Sie suchen.

Zu neuem Recht müssen Sie jetzt nicht mehr warten, bis das nächste Heft erscheint. Aktuelles europäisches und deutsches Recht finden Sie kurz nach dessen amtlichen Veröffentlichung auf unserer Website. Rechtsentwürfe lassen wir solange auf der Website, bis sie vom verkündeten Rechtstext abgelöst werden. So können Sie schnell bei Bedarf darauf zurückgreifen. Natürlich weisen wir auf aktuelle Rechtsprechung hin. Einen Rückblick über die bisher im MPJ und im Kommentar „G.Schorn. Medizinprodukte-Recht“ veröffentlichten Rechtsentscheidungen des EuGH und deutscher Gerichte finden Sie auch unter der Rubrik „Recht“.

Hatten Sie nicht schon einmal Anregungen, was Sie vom MPJ erwarten, oder wollten Sie nicht schon einmal Ihre Meinung sagen? Nun haben Sie die Möglichkeit, am Computer sie per E-Mail an uns zu schicken. Einfacher geht es nicht.

Die Autoren finden Hinweise für die Abfassung ihrer Beiträge und mehr. Media-Informationen geben die wichtigen Informationen für Inserenten. Und Literaturtipps fehlen auch nicht. Suchen Sie zum Beispiel die Internetadressen wichtiger Behörden, Verbände oder Krankenkassen: Sie finden die Links bei uns.

 

Dr. Gert H. Schorn
Herausgeber des MPJ